Verwaltungsführer der Gemeinde Reinsberg

Amtliche Beglaubigungen

Beglaubigungen von Abschriften/Kopien oder Unterschriften

Die zu beglaubigenden Dokumente werden in Abschrift oder Kopie mit dem dazugehörigen Original im Einwohnermeldeamt vorgelegt. Die Übereinstimmung mit dem Original wird verglichen und durch Siegelabdruck und Unterschrift des Bediensteten beglaubigt.

Hinweise:
Personenstandsurkunden (Geburts-, Heirats- und Sterbeurkunden) dürfen generell nicht vom Einwohnermeldeamt beglaubigt werden. Für Personenstandsurkunden ist das Standesamt zuständig. Grundsätzlich gibt es keine Beglaubigungen von Personenstandsurkunden, eine Neuausstellung ist erforderlich.
Ist die Geburt, Heirat Sterbefall nicht in Reinsberg beurkundet worden, müssen Sie sich an das Standesamt wenden, welches den Vorgang Beurkundet hat.

Die Beglaubigungen von Unterschriften erfolgt gemäß § 40 Beurkundungsgesetz (BeurkG) generell durch Notare.

Notwendige Unterlagen:
Originale und Kopien der zu beglaubigenden Unterlagen bei Gebührenfreien Beglaubigungen: Schreiben der jeweiligen Behörde, welche die Dokumente anfordert.

Gebühren:
5,00 bis 50,00 Euro gem. 8. SächsKVZ (Grundgebühr immer 6,00 Euro)

Ihr Ansprechpartner:
Einwohnermeldeamt Reinsberg
Manuela Heilmann
Kirchgasse 2
09629 Reinsberg
Telefon: 037324 807-34
Fax: 037324 807-70
E-Mail: ewma (at) gemeinde-reinsberg.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen